Blog ROT kombinieren – steht mir Rot
Allgemeines

Trendfarbe Rot – wem es steht und Tipps zum Kombinieren

Fast in jeder Saison finden wir Rot in den Mode-Kollektionen. Mal als einzelnes Kleidungsstück und derzeit sogar als komplettes Outfit – Ton-in-Ton in Rot, beispielsweise als Hosenanzug.

Kein Wunder, dass mich jede zweite Kundin in meiner Farbberatung fragt:

„Sonja, steht mir Rot?“

„Wie kann ich Rot kombinieren?“.

Darauf reagiere ich immer mit Augenzwinkern und einer Gegenfrage: „Welches Rot?“ ;).

Denn Rot ist nicht gleich Rot.

Es gibt Rottöne mit kaltem und warmem Unterton. Sowie klare/leuchtende als auch gedeckte Töne. – und das gilt für allen Farben.

Die Frage ist also nicht, ob Ihnen Rot steht – sondern welches Rot Ihre Haut erstrahlen lässt.

Zusätzlich ist es auch eine Frage des persönlichen Stils und der gewünschten Wirkung, um sich für ein bestimmtes Rot zu entscheiden. Zu guter Letzt sollte sich das Rot mit Ihrer vorhandenen Garderobe gut kombinieren lassen.

Mit diesem Blogbeitrag gebe ich Ihnen wertvolle Impulse. So kommen Sie Ihrem persönlichen Rot bestimmt etwas näher – und ein paar Tipps zum Kombinieren von Rottönen gibt es noch dazu.

Welche Rottöne gibt es?

Die Farbe Rot in der Kleidung steht für Kraft, Aktivität, Dynamik und Stärke. Sie ist die Farbe der Liebe und Leidenschaft. Sie kann auch alarmierend wirken und zieht in jedem Fall die Aufmerksamkeit auf sich.

In den Frühling- und Sommerkollektionen finden wir häufig Kleider, Pullis und Mäntel in eher hellem Tomatenrot und Orange-Rot. Während uns in den Herbst und Winterkollektionen viele dunklere Rottöne wie Weinrot und Bordeauxrot begegnen.

Es gibt auch Rotvarianten, die in Richtung Pink und Beere tendieren – beispielsweise Fuchsia.

Bei dieser Vielfalt an Rottönen ist für jeden etwas dabei.

Wichtig ist, dass Sie die richtige Farbtemperatur für Ihren Farbtyp und Hautunterton beachten:

  • Es gibt warme Rottöne – mit viel Gelbanteil z.B. Tomatenrot.
  • Kühle Rottöne mit einem hohen Blauanteil z.B. Granatapfelrot.
  • Manche Rottöne kann man weder dem sehr warmen noch kühlen Bereich zuordnen. Sie sind neutral.
  • Dann gibt es intensives und gedämpftes Rot.

Sie denken jetzt „WIE BITTE 😆 – ?! ich verstehe nur Bahnhof“. Schauen Sie sich die Grafik unten an – hier sehen Sie unterschiedlichen Rotnuancen im direkten Vergleich.

Welches Rot steht mir

„Und welches Rot passt zu mir?“

Dazu ein paar Tipps …

Welches Rot steht mir bzw. passt zu meinem Farbtyp?

Entscheidend bei der Wahl der richtigen Rotnuance ist Ihr Hautunterton. Auch die natürliche Haarfarbe spielt eine große Rolle. Jeder Farbtyp ist individuell, weshalb es pauschal nicht einfach zu bestimmen ist, welcher Rotton Ihnen besonders gut steht.

Am besten lässt sich dies in einer Farbberatung herausfinden.

Zur Orientierung nenne ich Ihnen ein paar allgemeine Merkmale:

  • Wer schwarzes oder dunkelbraunes Haar hat und dazu einen hellen Teint – denken Sie an Schneewittchen – kann in der Regel ein eher kühles, kräftiges Rot tragen.
  • Ein rosiger Hautton, mit dunkelblondem bis hellbraunem Haar, verträgt ebenfalls ein kühles Rot – allerdings in leicht gedämpfter Variante.
  • Haben Sie rötliches Haar, Sommersprossen und einen eher warmer Hautton? Dann sind oft helle Korallentöne geeignet.
  • Ist Ihre Haut elfenbeinfarbigen mit Braun-rötlichem Haar? Hier sehen sanfte, erdige Töne wie Orange-Rot wunderschön aus.

Hier eine Übersicht der gängigsten Rottöne für warme und kühle Farbtypen. Die Farbnamen bzw. Farbbezeichnungen sind nicht verbindlich und dienen nur der Orientierung.

Vergleichen Sie bei Tageslicht verschiedene Rottöne an Ihrem Gesicht: Ihre ideale Farbvariante erkennen Sie daran, dass Ihr Teint gleichmäßiger wirkt, das Augenweiß klarer und Ihre Augen wacher und größer. Die Lippenfarbe wirkt rosig und gesund.

Es entsteht ein „GLOW“ der Sie strahlen lässt.

Welches Rot bzw. welche Rottöne passen zu meinem persönlichen Stil?

Jedes Rot vermittelt ein anderes Image. Ob Sie eher sanfte und gedeckte Rottöne wie Bordeaux ein extra knalliges Rot wie Magenta tragen können, ist auch von Ihrer gewünschten Wirkung und Ihrem persönlichen Stil abhängig.

Möchten Sie Weiblichkeit, Eleganz und dennoch einen eher zurückhaltenden Look? Dann ist ein sanftes Weinrot oder ein gedecktes Fuchsia perfekt.

Möchten Sie eher ein Statement setzen, im Fokus stehen und die Aufmerksamkeit auf sich legen? Dann ist ein kräftiges und klares Rot ideal.

Wie kann ich Rot kombinieren?

Wer mir und meinen Blogbeiträgen bereits folgt weiß, dass ich Fan einer vielseitig kombinierbaren Garderobe bin.

Damit sich vielseitige Kombinationsmöglichkeiten ergeben, empfehle ich Ihnen bei der Wahl des richtigen Rottons, Ihre Basisgarderobe zu berücksichtigen.

  • Mit Schwarz kombiniert, wirkt ein kräftiges Rot sehr kontrastreich, dynamisch aber auch hart und dominant.
  • Möchten Sie eine weichere Anmutung Ihres Looks, dann ist die Kombination mit Marineblau, Beige, Cremeweiß oder Grau perfekt. Diese sanfteren Basisfarben bilden zum Knallrot einen wunderschönen sanften Ausgleich.

Rot kombinieren

Bei Pinterest habe ich ein Board mit Outfitinspirationen erstellt. Schauen Sie doch mal rein: Link zum Pinterest Board „Rot kombinieren“.

Rot kombinieren

Pinterest Board „Rot kombinieren“ (Vorschau)

FAZIT: Schließen Sie nicht von einem Rot auf alle anderen.

  1. Vergleichen Sie immer verschiedene Farb-Varianten an Ihrem Teint – damit es zu Ihrem Farbtyp passt.
  2. Berücksichtigen Sie die Kombinationsmöglichkeiten
  3. Überlegen Sie genau welche Wirkung Sie erzielen möchten.

Haben Sie IHR Rot gefunden – oder sind Sie noch auf der Suche?

Herzliche Grüße

Sonja Garrison

 

Diese Artikel könnten Sie interessieren: Farben kombinieren – 8 Stylingtipps für bunte Kleidung und 10 Shoppingtipps gegen Fehlkäufe.

 

Wir kennen uns noch nicht? Ich bin Sonja Garrison und unterstütze vor allem Frauen auf dem Weg zu einem Stil, der wirklich zu ihnen passt. Ich bringe Ordnung in Kleiderschränke und gebe Sicherheit im Modedschungel.


PS: Holen Sie sich 1 – 2 x pro Monat weitere STIL-Tipps, spezielle Angebote und die neusten Blogbeiträge. Hier gehts zum Anmeldeformular für den Newsletter: Anmeldung! Als Dankeschön gibt’s meinen Outfitwegweiser.

Bildquellen: Adobe Stock und Sonja Garrison, Stilberatung.

Allgemeines

Sommerkleid im Winter tragen – 6 Stylingtipps

Auch in der Übergangszeit, im Herbst und Winter können Sie zarte Sommerkleider wunderbar mit wärmenden Stricksachen stylen.

In diesem Blogbeitrag verrate Ihnen meine sechs besten Stylingtipps vom wärmenden Darunter, passende Strumpfhosen und welche Sommerkleider und Röcke überhaupt geeignet sind.

So machen Sie Ihr Sommerkleid herbst- und wintertauglich – ganz ohne Frostbeulen – auch an kühlen Tagen im Frühling und Sommer. Denn viel zu oft holt uns der deutsche Sommer mit Regenwetter und kühlen Temperaturen ein.

Read More

Allgemeines, Farben

Farben kombinieren – 8 Stylingtipps für bunte Kleidung

Bunte Farben kombinieren – das scheint für viele so kompliziert, dass sie lieber nur Grau und Schwarz tragen. Dabei ist es ganz einfach farbige Kleidung zu kombinieren, wenn Sie ein paar Grundregeln kennen.

Damit Sie ab jetzt wissen, worauf es bei Farbkombinationen in der Kleidung ankommt, teile ich in diesem Beitrag meine 8 besten Styling-Tipps mit Ihnen. Read More